Volksschule Tulbing

Projektdaten

Jahr

Status

Auszeichnung / Phase

2.2. Platz

Typologie


48.296, 16.1202

Neubau Volksschule Tulbing
2. Preis, Architekturwettbewerb, 2013

Die Auseinandersetzung mit dem Kontext im Hinblick auf seine Landschaftsqualitäten sowie die Lage des Grundstücks ergeben, in Bezug auf die Vorgaben die Positionierung am Grundstück. Die Schaffung einer unverwechselbaren Ausgestaltung der Baukörper, unter Berücksichtigung einer optimalen, funktionalen und wirtschaftlichen und ökologischen Umsetzung, bildet den Ausgangspunkt des konzeptuellen Ansatzes.

Eigenständige, solitäre Anordnung des zweigeschossigen, kompakten Schulbaukörpers mit optimaler Umsetzung der Räumlichkeiten lt. Raum- und Funktionsprogramm. Direkte Anbindungen zu den bestehenden Grünflächen sowie einer unmittelbaren Verbindung zu den öffentlichen Erschließungsachsen werden vorgeschlagen.

Gliederung und Fassung des Freiraumes durch die Positionierung des neuen Baukörpers. Schaffung von neuem Vorplatz, Pausenhof und Gartensituationen mit ideal nutzbarem, der Schule zugeordnetem Freiraum im Erdgeschoß und dem Freibereich der Dachterrasse im Obergeschoß.
Für alle Unterrichts- und Lernzonen wird auf Grund der Positionierung des Baukörpers eine optimale Besonnung erreicht.

© 2020 NMPB Architekten ZTGmbH All rights reserved.