BHAK Korneuburg

Projektdaten

Jahr

Status

Typologie

Größe


Wettbewerb 1. Preis

Das Projekt besteht aus einem Zubau nordöstlich und nordwestlich des Bestandes, wobei ein neuer Haupteingang an der Nordostecke geschaffen wurde. Der Bestand am Bankmannring und an der Chimanigasse blieb dabei erhalten. Der Zubau ist winkelförmig und bildet mit dem Bestand ein geschlossenes Ganzes.

Zwischen dem bestehenden winkelförmigen Altbau und dem Zubau entsteht eine 3-geschoßige zentrale Halle, welche aufgrund des Glasdaches lichtdurchströmt ist und eine einfache Orientierung im gesamten Schulgebäude sicherstellt.

Ein signifikante Baukörper oberhalb des Einganges ragt vor die Flucht des Bestandes, und formuliert so ein eindeutiges Zeichen für den neuen Zugang.

Der Zubau besteht aus Erdgeschoss und Sockelgeschoss mit zwei Obergeschossen. Zusätzlich wird in einer zweiten Baustufe die bestehende Sporthalle abgetragen und durch einen Neubau ersetzt.

Bilder