Campus Vinzengasse

Projektdaten

Jahr

Status

Typologie


48.2249, 16.3337

Wettbewerb 1.Preis

KONZEPT

Das Gebäude bildet mit seiner kompakten Form einen städtebaulichen Bezug zur dichten Bebauung des unmittelbaren Umfelds des Bauplatzes.

Die Form sowie die Höhe des Baukörpers sind, unter Berücksichtigung der Gebäudehöhen der umliegenden Wohnhäuser und durch die Abstandsregelungen bestimmt. Darüber hinaus setzt sich die Dachform auf allen Seiten der Bebauung bis zum letzten Geschoss entlang der Kreuzgasse fort, wo sie die volle Höhe erreicht.

Die Staffelung der Geschosse ermöglicht eine städtebauliche Anpassung an die Umgebung, die der wesentliche Aspekt des Konzepts ist. Dadurch werden großzügige Dachterrassen mit Bewegungsflächen, Sonnendecks, ruhige, wind- und sonnengeschütze Flächen mit angenehmen Ausblick geschaffen.

 

Die zweigeschossig aufgeständerte Vorplatzzone definiert den Hauptzugang von der Kreuzgasse für die die mittlere und höhere Schule für Sozialbetreuungsberufe (Caritas). Der Zugang für Kindergarten, Volks- und kooperative Mittelschule (Schulstiftung der ED Wien) erfolgt von der Antonigasse. Diese beiden Eingangszonen sind transparent gestaltet und ermöglichen somit den Durchblick über den Hof zur anderen Straßenseite.

Kindergarten, Volks- und Mittelschule bilden im Campus gemeinsam mit den Schulen für Sozialbetreuungsberufe eine „Bildungseinheit“. Egal, ob im Kindergarten oder in der Schule, der Ort bleibt gleich, Lebensmittelpunkt und Sozialkontakte somit erhalten. Die unmittelbare Nähe der Caritas-Schule (Ausbildungen zu Fach-Sozialbetreuer/in und Diplom-Sozialbetreuer/in mit Ausbildungsschwerpunkten in Altenarbeit, Familienarbeit, Behindertenarbeit und Behindertenbegleitung; Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe, Ausbildungszweig Sozialmanagement, Lehrgang für Heimhilfe) und der geplanten Fachhochschule (FH) zur Pflegeeinrichtung eröffnet einmalige Chancen in der Ausbildung und Forschung.